Dr. Schneidereit Kieferothopädie

Smile Design

Symmetrie ist eine Eigenschaft, die bei allen Versuchen, das Schönheits­empfinden zu erklären, schon immer eine große Rolle gespielt hat. Häufig wird sie mit Harmonie gleichgesetzt.

Ein symmetrisches Gesicht scheint auf den Betrachter attraktiver zu wirken als ein asymmetrisches. Tatsächlich zeigen psychologische Studien, dass eine stärkere Symmetrie einen positiven Einfluss auf die Attraktivität von Gesichtern bei Frauen und Männern hat.

Das Gesicht wird vertikal durch die Mittellinie in zwei Hälften geteilt. Idealerweise verläuft diese durch die Nasenspitze, die Mitte der Lippen und zwischen den mittleren Schneidezähnen. Die Pupillen sollten vertikal mit den Mundwinkeln auf einer Linie liegen.

Horizontal sollte das Gesicht in drei gleich hohe Abschnitte zwischen Haaransatz, Augenbrauen, Nasenbasis und Kinnspitze unterteilt sein. Der Abstand zwischen Nasenbasis und Lippen sollte ein Drittel des unteren Gesichtsdrittels betragen.