Dr. Schneidereit Kieferothopädie

Je früher desto besser.

Wir sind auf die kieferothopädische Behandlung von Kindern zwischen dem 4. und 9. Lebensjahr spezialisiert.

Denn je früher eine notwenige Behandlung stattfindet, desto einfacher ist es eine Fehlstellung zu korrigieren und so auch funktionelle Störungen zu vermeiden.. Bei einigen ausgeprägten Fehlstellungen – starken Engständen, einem offenen Biss oder Kreuzbiss zum Beispiel – ist eine Frühbehandlung sinnvoll. Hierzu sollten Sie mit Ihrem Kind bereits kurz nach dem Durchbruch der Milchzähne zu uns kommen. Wir beraten Sie gerne zu.

Frühbehandlung im Milchgebiss (Alter 3-5 Jahre)

Die Frühbehandlung im Milchgebiss ist nur in wenigen Fällen nötig. Ist der Oberkiefer im Verhältnis zum Unterkiefer zu schmal, spricht man von einem Kreuzbiss. Frontale und seitliche Kreuzbisse sollten schon im Milchgebiss behandelt werden, da es sonst zu ungünstigen Wachstumshemmungen des Oberkiefers oder Mittellinienverschiebungen kommen kann.

KFO Bielefeld für Kinder
KFO in Bielefeld

Behandlung im frühen Wechselgebiss (Alter 6-9 Jahre)

Im frühen Wechselgebiss gibt es deutlich mehr Indikationen für eine Frühbehandlung. In diesem Alter kann man das Wachstum sehr gut steuern und die Mitarbeit der Kinder ist in der Regel sehr gut.

Bei bestimmten Kieferfehlstellungen macht es Sinn, schon jetzt mit Hilfe der Funktions-Kieferorthopädie eine Harmonisierung des Gesichts- und Weichteilwachstums zu gewährleisten und eine erhöhte Stabilität des Bisses durch optimale Einstellung der Verzahnung zu erreichen. In relativ kurzer Behandlungszeit (1- 2 Jahre) können wir die Relation der Kiefer zueinander verbessern.

Das Hauptaugenmerk in dieser Entwicklungsphase liegt auf der Wachstumsförderung. Zahnfehlstellungen werden in der Regel erst im bleibenden Gebiss korrigiert.