Funktion & Behandlung Ihres Zahnsystems

Viele Menschen klagen über Defizite beim Kauen, über Nacken- und Kopfschmerzen oder Rückenprobleme. Jedoch bringen die Wenigsten Ihr Zahnsystem damit in Verbindung: Zahn- und Kieferfehlstellungen, wie z.B. ein Engstand im Zahnbogen (aufgrund von Platzmangel, der Knochenstruktur oder frühzeitig verlorene „Milchzähne“) können zu einer Fehlfunktion (Dysfunktion) beim Öffnen oder Schließen der Kiefer auftreten (sog. Okklusion). Auch kann es zum Knirschen oder Pressen der Zähne kommen. Um solch einer Sachlage auf den Grund zu gehen, lohnt sich allemal ein Besuch bei Ihrem Kieferorthopäden.

Aus diesen Gründen bietet Kieferorthopäde Herr Dr. Schneidereit seinem Klientel in der Bielefelder Fachzahnarztpraxis, welche Nahe bei Herford, Enger und Werther liegt, das gesamte Spektrum der kieferorthopädischen Behandlung an. Lassen Sie sich gerne von unserem Team beraten!

Welche Behandlungen werden von Kieferorthopäden empfohlen?

Heutzutage gibt es eine Fülle unterschiedlichster Zahnspangen. In unserer kieferorthopädischen Praxis in Bielefeld wird für Sie das Modell ausgesucht, dass für die Korrektur Ihrer individuellen Fehlstellung am besten geeignet ist.

Generell unterscheiden Kieferorthopäden herausnehmbare von festen Zahnspangen, wobei die feste Zahnspange mit Hilfe von sog. Brackets – kleine Halteelemente – stabil auf Ihren Zähnen fixiert wird. In manchen Fällen kommen zudem Gummizüge zum Einsatz, die zwischen Ober- und Unterkiefer in die Brackets eingespannt werden. Zudem wird Ihnen in der Bielefelder Praxis für Kieferorthopädie die sog. Lingualtechnik geboten, bei der die Halteelemente der festen Zahnspange von innen (lingual) auf die Zähne geklebt werden, damit diese für die Außenwelt kaum sichtbar ist.

Eine weitere Art von Zahnspange, welche Dr. Schneidereit in seiner Bielefelder Fachzahnarztpraxis bei Werther und Enger anbietet, ist die sog. Unsichtbare Zahnspange von Invisalign®, bzw. Clear-Align. Hierbei handelt sich um transparente Schienen („Aligner“), welche das Gebiss positiv regulieren sollen. Insbesondere Erwachsene, aber zunehmen auch Teenager bevorzugen diese Art „Unsichtbare Zahnspange“, da sie während des Alltags kaum auffällt.

Mit welchen Kosten muss man bei der Behandlung mit Zahnspangen rechnen?

Oft wird ein Großteil der Kosten der kieferorthopädischen Behandlung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Jedoch nur, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Diese werden im Rahmen der kieferorthopädischen Indikationsgruppen festgelegt (KIG 1-5). Nur Zahn- und Kieferfehlstellungen der Gruppen 3, 4 und 5 sind erstattungsfähig.

Um die kieferorthopädische Indikationsgruppe feststellen zu können, ist ein Besuch bei Ihrem Kieferorthopäden erforderlich. Er oder sie wird bei Ihnen oder Ihrem Kind eine fachgerechte Diagnose sowie einen Heil- und Kostenplan stellen, welcher anschließend bei Ihrer Krankenkasse eingereicht wird.

Sie haben noch Fragen? Gerne helfen wir Ihnen dabei, diese möglichst ausführlich zu beantworten: Sie erreichen uns telefonisch unter 0521/96 73 80 oder per Mail.

Auch heißen wir Patienten aus Werther, Enger, Spenge und Steinhagen herzlich in unserer Fachpraxis in Bielefeld willkommen.

Praxis Dr. Schneidereit & Partner
Ihre Kieferorthopäden in Bielefeld